Vereinigte Turnerschaft 1898 e. V. Frankenthal (Pfalz)

Aktuelles 2020

Januar 25.01.2020, Kegeln, Derby in Großkarlbach Beim Derby zwischen TUS Großkarlbach und derVT II in der gemischten Klasse, mussten sich die VTler geschlagen geben. Die Tus konnte das Derby für sich mit 1729:1558 Holz einfahren. Für die VT II spielten: Markus Michels (427), Daniela Mungai (391), Joachim Stramitzel (331) und Ute Siche (409) Dezember 2019 28. und 29.12.2019 Hallenfussballturnier um den Rheinpfalzpokal Ausrichter des in der Stadtsporthalle am Kanal stattfindenden Turnieres war die Fussballabteilung der Vereinigten Turnerschaft. ++Wir scheiden unglücklich in der Vorrunde aus++ Es hat nicht sollen sein, dachten sich wohl alle VT’ler, als der Schiedsrichter das letzte Spiel gegen den Bezirksligisten VfR Frankenthal abgepfiffen hat. Die VT vor Turnierbeginn motiviert. So half das gesamte Team bei den Vorberei- tungen auf den heutigen Turniertag. Die Trainer Sacha Kihm und Daniel Kettenmann setzten sich klar das Ziel: Man wollte die Vorrunde überstehen und somit am morgigen Endrundentag teilnehmen. Im Tor spielten unsere beiden Stammtorhüter Patrick Fahlbusch und Andreas Bern- zott. Als "letzter" Mann spielten Nico Bernzott und aus unserer A-Jugend Steven Hauck. Fürs Mittelfeld vertraute man auf Tobias Pfeiffer, Mario Patruno, Samuel Zieger, Tobias Glöckner und Patrick Wägner. Den Kader komplettierten die Stürmer Theofanis Karanikolos (A-Jugend) und Marcel Ackermann. Im ersten Spiel traf man auf den SV Pfingstweide. Ein verdienter 5:0 Erfolg in dem die VT ein deutliches Ausrufezeichen setzte, der je bei Spiel 2 wieder verflog. So verlor man unterm Strich hochverdient mit 0:4 gegen den SC Bobenheim-Roxheim II. Dort lies die VT die starke Leistung aus Spiel 1 total vermissen. Im dritten Spiel traf man auf Ligakonkurrent TSV Eppstein welches mit einem 3:3 unentschieden beendet wurde. Hier zeigte unsere VT zumindest Moral und kam nach Rückständen immer wieder zurück ins Spiel. Auch hätte man mit etwas mehr Spielintelligenz hier gewinnen können. Im letzten Spiel des Abends ging es dann gegen den VfR Frankenthal. VfR vor dem Spiel schon eine Runde weiter und wir schon ausgeschieden, dachten alle wohl, dass das Spiel nur noch so dahinplätschert. Doch falsch gedacht, schließlich war es ja das Derby. Die VT motiviert wollte unbedingt nicht verlieren und den Fans zu- mindest den Derbysieg schenken. Doch am Ende stand es 6:3 für den VfR. Dennoch täuscht das Ergebnis. So spielte die VT wieder mutig mit und verlor durch strittige Entscheidungen des Schiedsrich- ters. Tabelle der Gruppe C: 1. VFR Frankenthal 2. SC Bobenheim-Roxheim II 3. VT Frankenthal 4. SV Pfingstweide 5. TSV Eppstein Jetzt noch ein riesen Dank an diejenigen die uns bei allen Spielen auf der Tribüne so lautstark angefeuert haben. Ihr habt das super gemacht! An euch hat das bittere Aus-scheiden nicht gelegen. Es war geil auf dem Platz zu stehen und euch da oben trommeln zu sehen, zu hören und euch singen zu hören. Wenn einer es verdient hat als Gewinner vom Turnier zu gehen, dann seid ihr das! Ihr alle gehört zu uns, ihr alle seid Teil der VT Familie.... eben mehr als nur ein TEAM. Auch hier im Voraus schon ein ganz großes Dankeschön an alle Helfer und Helfe- rinnen die heute hinter der Theke beim Ausschenken am Start waren. Auch ihr seid Spitze und gehört zu uns wie das Wasser in de Woi, …eben mehr als nur ein TEAM! Auch wenn unsere Jungs heute ausgeschieden sind werden wir morgen alles dafür geben, um allen Zuschauern und Zuschauerinnen einen freudigen Finaltag zu berei- ten. Am Sonntag war es nochmal richtig voll in der Halle am Kanal. Während die Teams auf dem Platz den Ball rollen ließen meisterten unsere VT Helfer und Helferinnen, gespickt mit Spielern Spielerfrauen Trainern und treuen Anhängern, den Ansturm auf unsere Theke. Erfreuliche Nachrichten kamen dann von der Rheinpfalz: der Zuschauerrekord wurde gebrochen, sodass man ab 20 Uhr beschloss, keinen weiteren Zuschauer mehr reinzulassen. Natürlich spürte man den Andrang an Leuten auch an unserer Theke, so hatten wir nochmal deutlich mehr "Action". Glückwunsch an den diesjährigen Sieger ASV Heßheim. Im Namen der gesamten Fußballabteilung der VTF bedanken wir uns für die durchweg positive Resonanz. Dennoch entschuldigen wir uns, dass wir die mehr- mals gestellte Frage, ob wir es denn nächstes Jahr wieder ausrichten können, mit NEIN beantworten müssen. Es hat uns mega Spaß gemacht euch alle zu bedienen und sind jetzt froh, dass es für uns jetzt in die langersehnte Pause geht . Auf diesem Wege wünschen wir allen einen guten Rutsch in das neue Jahr 2020. 17.12.2019 Weihnachtsfeier der Gruppe von Käthe 12.12.2019 Weihnachtsfeier der Wirbelsäulengruppen Mittwoch und Donnerstag 12.12.19, Badminton 6. Spieltag Unser letztes Auswärtsspiel ist das wohl wichtigste und schwerste Spiel in der Hinrunde. Gegner ist der ebenfalls noch ungeschlagene Tabellenführer Grünstadt I. Erneut geht es hier um einen wichtigen Schritt Richtung Meisterschaft. Die Eröffnung am heutigen Spieltag machten das Herrendoppel (Günther & Jürgen), sowie Mona im Einzel. Bereits die ersten Spiele des Abends boten eine Menge Spannung. Fast schon traditionsgemäß musste das HD im entscheidenden dritten Satz entschieden werden, nachdem Günther & Jürgen den ersten Satz zunächst souverän mit 12:21 gewinnen, den zweiten Satz jedoch ebenso deutlich mit 21:13 abgeben mussten. Mit dem besseren Ende für die Frankenthaler konnte der dritte Satz mit 19:21 für sich entschieden werden. Mona startete sehr stark und konnte den ersten Satz im DE gegen die bisher ungeschlagene Grünstädterin mit 15:21 für sich entscheiden. Der zweite Satz endete punktgleich, jedoch zu Gunsten von Grünstadt. Erneut musste also ein dritter Satz die Entscheidung bringen. Die routinierte Dame der Grünstädter zeigte hier noch einmal all ihre Erfahrung und entschied den Satz deutlich mit 21:9 für sich. Zwischenstand zum jetzigen Zeitpunkt: 1 zu 1. Direkt im Anschluss fanden die Herreneinzel mit Günther und Kennan statt. In einer intensiven und packenden Partie musste sich Günther leider denkbar knapp in zwei Sätzen gegen den starken Herrn der Heimmannschaft geschlagen geben. Auch Kennan verlor seine Partie glatt in zwei Sätzen. Grünstadt zieht somit 3 zu 1 davon und sichert sich vorzeitig den Sieg. Im Mixed versuchte man schließlich noch einmal das Ergebnis etwas zu verbessern, musste sich jedoch auch hier in zwei Sätzen geschlagen geben, nachdem man im ersten Satz nicht gut in die Partie gefunden hatte. Durch die starke Leistung des TSG Grünstadt I musste man am heutigen Abend gegen den Tabellenführer also seine erste Niederlage der Saison einstecken. Das Team aus Grünstadt bleibt somit auch im 7 Spiel in Folge ungeschlagen und eilt großen Schrittes Richtung Meisterschaft. Samstag, 4.12.2019, Schneeflöckchen-Pokal in Neulußheim Beim diesjährigen Schneeflöckchen-Pokal in Neulußheim waren 200 Gymnastinnen am Start - u.a. aus Frankreich, Luxemburg und Litauen. In diesem hochrangigen Starterfeld mussten sich 3 Mädels von der VT Frankenthal behaupten. Für Amelie Weinmann in der Kinderklasse 7 war es das erste Mal bei einem Wettkampf. Sie konnte mit einer soliden ohne Kür sich auf den 5. Platz vorturnen. Aurelia Balan in der Klasse 8 und Viktoria Ogrodnik in der Klasse 9 mussten sich schon mit 2 Übungen beweisen: ohne Handgerät und mit dem Reifen. Beide zeigten stabile Leistungen und landeten am Ende auf dem 5 (Aurelia) bzw. auf dem 6 Platz (Viktoria).